• Teilen auf
  • auf instagram
  • auf facebook
  • per E-Mail
  • per WhatsApp

Macht. Epochen. Dimensionen.

Eine Zeitreise.

EIN EINMALIGES
FILMERLEBNIS

Erlebt am authentischen Ort
mitten im Innenhof des Dresdner Zwingers einen einmaligen Einblick in die Fürstenhochzeit von 1719. In der Filmkuppel mit einer 30m x 4m großen Leinwand erwartet Euch eine audiovisuelle 270-Grad-Projektion des Reiterballetts der vier Elemente, wie es einst den Gästen von August dem Starken vorgeführt wurde.

Erfahre mehrSchliessen

MITTENDRIN IN DER
JAHRHUNDERTHOCHZEIT

Eine Zeitreise zurück ins Jahr 1719:
Lasst Euch für 10 Minuten ins barocke Dresden entführen und genießt ein Spektakel, das August der Starke für seinen Sohn und die österreichische Kaisertochter Maria Josepha inszenierte. Erlebt eine audiovisuelle 270-Grad-Projektion des Reiterballetts der vier Elemente, das einst die Hochzeitgäste bestaunten.

Erfahre mehrSchliessen

MULTIMEDIALE
ZEITREISE

Erlebt den Dresdner Zwinger wie nie zuvor.
Es war 1709, als August des Starke das weltberühmte barocke Kunstwerk in Auftrag gab, das fortan das Dresdner Stadtbild prägt. Geht ab Herbst 2020 auf eine noch nie dagewesene Zeitreise und lasst Euch in eine Zeit überschäumenden Lebens und ausschweifender Feste entführen.

Erfahre mehrSchliessen

UNVERGESSLICHES
VR-ERLEBNIS

Entdeckt die Geschichte des Zwingers
so nah wie noch nie zuvor. Faszinierende Panoramaprojektionen, eine mitreißende Virtual-Reality-Station und neueste Techniken zeigen Euch, wie sich der Dresdner Zwinger im Laufe der Zeit verändert hat. Seid Gast auf der Hochzeit von Friedrich August II., bestaunt glamouröse Paraden und erfahrt mehr über utopische Pläne für das barocke Bauwerk.

Erfahre mehrSchliessen

Zwei besondere Orte.
Ein faszinierendes Erlebnis.

Festung Dresden und Dresdner Zwinger sind nur 10 Minuten zu Fuß voneinander entfernt. Lasst euch mit unserem Kombiticket an beiden Stationen in die wechselvolle Stadtgeschichte entführen: Mitten ins Damals!

Freier Eintritt mit der schlösserlandKARTE

Entdecke Festung Xperience und Zwinger Xperience! Mit der schlösserlandKARTE erhältst Du beliebig oft freien Eintritt in Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten. Am einfachsten geht’s per App.

App laden. Karte kaufen. Schlösserland erobern.

Besucherinfos
Zwinger XPerience
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Zwinger Xperience „Die Jahrhunderthochzeit 1719“:
Mo–So 10:00–17:00 Uhr, Letzter Einlass 16:45 Uhr

Öffnungszeiten Zwinger Xperience (ab Herbst 2020*):
Mo-So 10-18 Uhr, Letzter Einlass 17:30 Uhr

* Der genaue Eröffnungstermin wird ca. 3 Monate vor Eröffnung bekannt gegeben.

Adresse

Dresdner Zwinger, Theaterplatz, 01067 Dresden
→ Auf Google Maps ansehen

Eintritt

Eintritt Zwinger Xperience „Die Jahrhunderthochzeit 1719“

Eintritt: 3,00 €

Freier Eintritt: Kinder bis 5 Jahre, Inhaber der schlösserlandKARTE (inkl. 2 Kinder bis 16 Jahre) und Begleitpersonen von Reisegruppen

Kombiticket mit Festung Xperience
- nur 10 Minuten zu Fuß entfernt!

Vollzahler: 11,00 €, Ermäßigt 9,00 € (Gültig: 3 Tage)

Gruppenanmeldungen auf Anfrage per E-Mail an Michelle.Wicher@schloesserland-sachsen.de



Eintritt Zwinger Xperience (ab Herbst 2020)

Vollzahler: 8,00 €

Ermäßigt: 6,00 € Kinder 6–16 Jahre, Schüler, Azubis, Studenten, Ableistende von Bundesfreiwilligendienst/FSJ/FÖJ/freiwilligem Wehrdienst, Schwerbehinderte, Empfänger von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz, Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung oder Duldungsstatus, Inhaber eines Sozialpasses, Mitglieder Bundesverband deutscher Gästeführer e. V. und des Verbands deutscher Kunsthistoriker, Inhaber der Sächsischen Ehrenamtskarte (jeweils mit gültigem Nachweis)

Freier Eintritt: Inhaber der schlösserlandKARTE (inkl. 2 Kinder bis 16 Jahre) und Kinder bis 5 Jahre, Geburtstagskinder, Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen »B« im Schwerbehindertenausweis, Journalisten, Reiseleiter, Buskraftfahrer mit Reisegruppen, eine Begleitperson pro 10 Schüler, Inhaber Landesfamilienpass, Mitglieder von ICOM (Internationaler Museumsrat), ICOMOS (Internationaler Rat für Denkmalpflege) und Dt. Museumsbund (jeweils mit gültigem Nachweis)